Besondere Öffnungszeiten

Die Bibliothek bleibt während der Fasnacht geschlossen.

Die Lesesäle sind während der Fasnacht zu den üblichen Zeiten geöffnet.

 

Öffentliche Veranstaltungen

Kurt Marti: wo chiemte mer hi?
Sämtliche Dialektgedichte des grossen Berner Lyrikers
Präsentiert von den Herausgebern Guy Krneta und Andreas Mauz
 
Allgemeine Lesegesellschaft
Münsterplatz 8, 4051 Basel
Mittwoch, 28. Februar 2018
Beginn 19.30 Uhr
CHF 15/10 (ALG)

Der Spoken-word-Künstler Guy Krneta sowie der Literaturwissenschaftler und Theologe Andreas Mauz stellen mit "wo chiemte mer hi?" ihre neue Ausgabe von sämtlichen Berndeutschen Gedichten des einflussreichen Lyrikers und Pfarrers vor. Erschienen ist das Buch im Nagel & Kimche-Verlag.
 
 
Von der Hölle zum Paradies
Ein Abend zu Dante Alighieri, mit Verena Buss und Daniel Studer
Szenische Lesung, Musik und Apéro
 
Allgemeine Lesegesellschaft
Münsterplatz 8, 4051 Basel
Dienstag, 6. März 2018
Beginn 19.30 Uhr
CHF 15/10 (ALG)

Seit bald zehn Jahren verbinden Verena Buss und Daniel Studer Sprache und Musik. Die von ihnen präsentierten Texte reichen von der antiken bis zur zeitgenössischen Literatur, und auch die Musik verarbeitet Elemente aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte. Der grosse Mittelalterpoet Dante Alighieri und dessen Divina Commedia stehen diesmal im Zentrum des Interesses. Der improvisatorische Charakter der Darbietung verstärkt die Wechselbeziehung zwischen sprachlichem und musikalischem Fluss.
 
 
Ein Abend für Lorca
Präsentation der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift "Die Horen"
Mit Renata Burckhardt, José F.A. Oliver und Martin Zingg
Lesungen, Gespräch und Apéro
 
Allgemeine Lesegesellschaft
Münsterplatz 8, 4051 Basel
Dienstag, 13. März 2018
Beginn 19.30 Uhr
Eintritt frei

Federico Garcia Lorca ist einer der grössten spanischen Lyriker und Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Die renommierte Literaturzeitschrift "Die Horen" lädt in ihrer jüngsten Ausgabe zu einer Neubesichtigung seines Werks ein. Verschiedene Autorinnen und Autoren lassen sich in dieser reichhaltigen Anthologie von Lorcas Werken anregen. Zu ihnen zählen Renata Burckhardt und José Oliver, die bei uns ihre Texte präsentieren werden. Moderation: Martin Zingg. In Zusammenarbeit mit der Heinrich Enrique Beck-Stiftung Basel.
 
 
Über alli Grenze - Grenzen überschreiten
Geschichten, Gedichte und Lieder im Dialekt
30. Internationale Schopfheimer Mund-Art Literatur-Werkstatt
 
Allgemeine Lesegesellschaft
Münsterplatz 8, 4051 Basel
Sonntag, 25. März 2018
Beginn 11 Uhr
Eintritt frei
 
Mit Hans Dieter Mairinger (oberösterreichisch), Elfi Neubauer-Theis (fränkisch), Rolf Pressburger (schwäbisch), Albert Strickler (Elsässer alemannisch), Berta Thurnherr-Spirig (schweizerdeutsch), Markus Manfred Jung (badisch). Moderation: Volker Habermaier (schwäbisch).
 
 
Christa Wolf: Kein Ort. Nirgends
Lesung und Gitarrenmusik
Mit Francesca Naibo (Gitarre) und Manuel Pollinger (Lesung)
 
Allgemeine Lesegesellschaft
Münsterplatz 8, 4051 Basel
Dienstag, 24. April 2018
Beginn 19.30 Uhr
CHF 15/10 (ALG)

Von der italienischen Gitarristin Francesca Naibo und dem Schauspieler und Sänger Manuel Pollinger stammt diese neue Bearbeitung einer Erzählung von Christa Wolf, in deren Zentrum die Begegnung Heinrich von Kleists mit Karoline von Günderrode steht. Die fiktive Szene ist auf das Jahr 1804 datiert; Kleist wie auch Günderrode sollten sich (im realen Leben) kurz darauf das Leben nehmen.
 
 
Ingeborg Gleichauf: Simone de Beauvoir. Sein wie keine andere
Die Autorin präsentiert ihre neue Biografie der grossen Schriftstellerin, Feministin und Philosophin
Lesung und Apéro
 
Allgemeine Lesegesellschaft
Münsterplatz 8, 4051 Basel
Dienstag, 29. Mai 2018
Beginn 19.30 Uhr
CHF 15/10 (ALG)

In dieser stark überarbeiteten und aktualisierten Version ihrer Biografie über Simone de Beauvoir entdeckt Ingeborg Gleichauf die bedeutende französische Denkerin und Feministin neu. Sie führt in Beauvoirs Leben und Werk ein, beleuchtet ihre Kindheit und Studienjahre, ihre Arbeit als Philosophielehrerin und ihre lebenslange Beziehung zu Jean-Paul Sartre, die Zeit des Zweiten Weltkriegs und darüber hinaus bis zum Höhepunkt ihrer Karriere und bis zu ihrem Tod.